Aktuelle Zeit: 24. Sep 2017, 19:21  


Neue Beiträge
Tinedol
von: ClintonDob 17. Jan 2017, 19:44 zum letzten Beitrag 17. Jan 2017, 19:44

mel :)
von: melanie24 10. Mai 2011, 08:40 zum letzten Beitrag 10. Mai 2011, 08:40

Was treibt ihr für Sport?
von: melanie24 3. Mai 2011, 12:00 zum letzten Beitrag 3. Mai 2011, 12:00

Suche


Erweiterte Suche
Bot Tracker
Google [Bot]
24. Sep 2017, 17:01
Exabot [Bot]
23. Sep 2017, 23:20
Yahoo [Bot]
21. Sep 2017, 03:56
MSNbot Media
5. Mai 2015, 16:47
MSN [Bot]
11. Sep 2014, 19:10
YaCy [Bot]
31. Okt 2013, 12:17
Majestic-12 [Bot]
19. Sep 2013, 02:48
Google Adsense [Bot]
27. Jul 2013, 12:54
ichiro [Crawler]
13. Jan 2013, 18:34
Alexa [Bot]
4. Nov 2012, 02:59
Kategorien
Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 Cannibal Corpse 
AutorNachricht
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 195
Wohnort: Bad Boll
Geschlecht: männlich
Beitrag Cannibal Corpse
Cannibal Corpse


Cannibal Corpse ist eine Death-Metal-Band aus den USA.

Stilistische Merkmale der Band sind komplexe Liedstrukturen, unvermittelte Tempo- und Taktwechsel und mehrstimmige, meist dissonante Gitarrenläufe; der Gesang besteht meistens aus dem tiefen Growling, manchmal werden aber auch hohe Schreie eingesetzt. Die Thematik ihrer Lieder beschäftigt sich, wie bei den meisten Death-Metal-Bands, mit Horror, Mord und Gore. Aufgrund ihrer aggressiven Texte sind Auftritte und Alben der Band in mehreren Staaten zum Teil oder komplett verboten.

Geschichte

Cannibal Corpse wurde 1988 von Paul Mazurkiewicz (Schlagzeug), Alex Webster (Bass), Chris Barnes (Gesang), Bob Rusay (Gitarre) und Jack Owen (Gitarre) in Buffalo im US-Bundesstaat New York gegründet. Seit 1989 stehen Cannibal Corpse bei Metal Blade Records unter Vertrag.

Seit dem Debutalbum „Eaten Back to Life“ versuchten US-Politiker wie Tipper Gore, Joseph Lieberman oder Bob Dole, die Musik und Konzerte zu verbieten. In Australien, Neuseeland und Korea waren Cannibal Corpse lange Zeit komplett verboten. In Deutschland sind die ersten drei Alben, die EP „Hammer Smashed Face“ und die EP „Worm Infested“ indiziert. Gegen „Butchered at Birth“ besteht ein Beschlagnahmebeschluß nach § 131 StGB des AG Stuttgart vom 3. März 1994 Tonträger, Cover und Werbematerial betreffend. Außerdem wurden viele Alben mit zwei unterschiedlichen Covern veröffentlicht, da die amerikanischen Versionen der Zeichnungen so brutal sind, dass sie in Ländern wie Deutschland nur in gemäßigter Form auf den Markt gelassen werden. Der Zeichner heißt Vincent Locke, von ihm stammen Albumcover, T-Shirt-Motive und ein Comic zu dem Song „Unleashing the bloodthirsty“, welches der limitierten Edition des Albums „The wretched spawn“ beigelegt ist. Die Indizierung der Tonträger wurde 2007 wieder aufgehoben.

1993 traten sie für den Film „Ace Ventura – Ein tierischer Detektiv“ mit Jim Carrey auf.

Nach dem Album „The Bleeding“ verließ Chris Barnes Cannibal Corpse und widmete sich nun vollkommen seinem Nebenprojekt Six Feet Under. Seinen Platz übernahm George „Corpsegrinder“ Fisher, der vorher bei der Band Monstrosity für den Gesang zuständig war. Mit ihm wurde unter anderem das Album „Vile“ aufgenommen, welches als erster Death-Metal-Act einen Platz in den Billboard-Album-Charts einnahm.

Nach „The Wretched Spawn“ verlässt Jack Owen überraschend die Band, erst am 11. Dezember 2005 gibt die Band offiziell den Namen seines Nachfolgers bekannt: Gitarrist Rob Barrett, der schon von 1993 bis 1997 auf den Alben „The Bleeding“ und „Vile“ zu hören war.

„Kill“ ist der Name des zehnten Studioalbums, das am 31. März 2006, zwei Wochen nach dem internationalen Veröffentlichungsdatum, in Deutschland erschien. Es ist das erste Cannibal Corpse-Album mit weltweit einheitlichem Artwork.

2007 spielten Cannibal Corpse auf dem Wacken Open Air in Deutschland. Zum ersten Mal konnten Cannibal Corpse seit ihrer Gründung alle Lieder frei in Deutschland vortragen, unter anderem auch Vomit The Soul und Hammer Smashed Face.

Diskografie

Studio-Alben

* 1990 – Eaten Back to Life (indiziert)
* 1991 – Butchered at Birth (beschlagnahmt)
* 1992 – Tomb of the Mutilated (indiziert)
* 1993 – Hammer Smashed Face EP (indiziert)
* 1994 – The Bleeding
* 1996 – Vile
* 1998 – Gallery of Suicide
* 1999 – Bloodthirst
* 2002 – Gore Obsessed
* 2003 – Worm Infested (indiziert)
* 2004 – The Wretched Spawn
* 2006 – Kill

Live-Alben

* 2000 - Live Cannibalism

VHS/DVD

* Monolith of Death Tour 1996/97 (VHS 1997, DVD 2002)
* Live Cannibalism (DVD 2000)
* 15 Years Killing Spree (CD-DVD Box 2003)
* Cannibal Corpse - Centuries of Torment: The First 20 Years (3 DVDs)

Quelle: http://www.wikipedia.de

de.youtube.com Video From : de.youtube.com

_________________
"Die Franzosen haben eine natürliche Angst vor uns Deutschen. Wir kommen ja in aller Regelmäßigkeit mal bei denen vorbei." - Unbekannter Autor

Come crawling faster, obey your Master!


19. Okt 2008, 11:18
Profil Besuche Website
Metalwind Owner
Metalwind Owner
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 77
Wohnort: Bez. Hartberg (Österreich)
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Beitrag Re: Cannibal Corpse
yeah... CC sind schon geil. MAKE THEM SUFFER!!! :headbang:

_________________
Bild


19. Okt 2008, 11:25
Profil ICQ Besuche Website
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de